Startseite > KünstlerInnen > Nadia Schmidt

Nadia Schmidt (Frankreich)

Projektjahr: 2009-2011

Geboren 1964 in Berlin

Beiträge zum SkulpturenRadweg

 

CURRICULUM VITAE

seit 2008

  • Intensive Beschäftigung mit Zeichnung und zahlreiche Saharareisen

2009

  • Ausseninstallationen im Rahmen des FAPE 2009 im Park des Musée d'Art Concrète in Mouans-Sartoux und in Tourrettes-Levens, Alpes-Maritimes / Frankreich

2007

  • Künstlerresidenz im Collège Marie Curie
    Im Rahmen der « chemins de la culture », Initiative des Conseil Général de l'Hérault
    Installationen im Collège und in der « Chapelle des Pénitents »Pignan / Hérault
  • Aquamediale, Installation im öffentlichen Raum
    Lübben / Spreewald

2006

  • «Imprévus au jardin», Monts d' Orb, Hérault / Frankreich
    Ausseninstallation
  • Brandenburgische Kunstsammlungen CottbusKottbusKunst, Aktuelle Positionen von 1990 bis heute
    Installation im Innenraum
  • Künstlersymposium, Zisterzienserstift Lilienthal / Österreich
    Ausseninstallation
  • Künstlerresidenz, Vorbereitung für erstes Biennale-Projekt in Hafen von Dieppe / France
  • Le Génie des Jardins
    Installation im öffentlichen Raum
    Square Dallery-Roquette / Paris

2005

  • Domaine départemental de Chamarande
    Centre artistiques et culturel, Essonne / Frankreich
    Installation im Innenraum
  • Jours de Loire «Cabine de bain»
    Candes St. Martin, Indre-et-Loire / Frankreich
    Installation
  • Ecole Polytech' Tours
    Bleibende Ausseninstallation für die Polytechnische Universität TourTours, Indre-et-Loire / Frankreich
  • La Caserne, « Espèces d'espaces »
    Centre de création et de résidence, Joué-les-Tours, Indre et Loire / Frankreich
    Installation im Innenraum

2004

  • Galerie d’Art Contemporain de l’Hôtel de Ville de Chinon»Echos choisis«, Indre-et-Loire / Frankreich
    Installation im Innenraum
  • Château d’Oiron«HIC AXIS MUNDI HAERENT», Deux-Sèvres / Frankreich
    Installationen im Innen- und Aussenraum

2003

  • Installation im Rahmen der Tage des offenen Denkmals,Pigeonnier de la «Haute Porte », Vienne / Frankreich

2002

  • Ausstellung Förderpreisträger und Stipendiaten 2000 + 2001 für Bildende Kunst des Landes Brandenburg
    Brandenburgische Kunstsammlungen, Cottbus / Deutschland
  • «Sinnlich Drehna» - Kunstsommer 2002, Fuerstlich Drehna und Gehren / Deutschland
    Organisation und Teilnahme
  • Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus / Deutschland
    Ausseninstallation am ehemaligen Dieselkraftwerk
  • 5ème Skulpturenbiennale «Natures urbaines», Fontenay-sous-Bois / Frankreich
    Installation im öffentlichen Raum

2001 - 2002

  • Konzeption und Organisation des Ausstellungsprojekts «Sinnlich Drehna» - Kunstsommer 2002
    in Zusammenarbeit mit der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land

2001

  • Galerie im Wintergarten, KunstNaturLandschaft Gärten dder Sinne, Gehren / Deutschland
    Objekte / Zeichnungen
  • Arbeitsstipendium des Ministeriums Wisssenschaft, Bildung und Kultur des Landes Brandenburg

2000

  • Kapelle Weitendorf «Kunst auf dem Weg», Weitendorf / Deutschland
    Bleibende Ausseninstallation im öffentlichen Raum
  • Künstlersymposium «Sangue dello Sciliar», Dolomiten / Italien
    Ausseninstallation

1999

  • 2ème Dersauer Landart-Tage, Schleswig-Holstein / Deutschland
    Ausseninstallation

1998 - 2001

  • «Schwimmende Steine» EXPO 2000 Kulturlandschaft Goitzsche, Bitterfeld / Deutschland
    Bleibende Ausseninstallation

1998

  • Podewil, Berlin, «Schwebende Gärten», Installation im Innenraum

1996 - 2003

  • KunstNaturLandschaft Gärten der Sinne, Gehren / Deutschland (Mitbegrûndung / Leitung)
  • in diesem Rahmen:
    Organisation von jährlichen Künstlersymposien
    Ausseninstallationen

1992 - 1996

  • Kunstprojekt «Labyrinth», Berlin ( Mitbegründung / Leitung )
    in diesem Rahmen:
    • 1995/96: Ausstellungsprojekt « Die Unterirdischen Gärten »
    • 1995: «ONOMATOPOEIA» Installationen / Performance
    • 1994: Interdisziplinäres Ausstellungsprojekt«Das Humanorium – Museum der Sinne «
    • 1993: Interdisziplinäres Ausstellungsprojekt «120 Tage Labyrinth»

1990 - 1992

  • Galerie Tachton, Berlin (fGründung / Leitung)
    Einzel – und Gruppenausstellungen

1986 - 1990

  • Garn-Theater, Berlin (Mitbegründung / Leitung)

1982 et suivantes

  • Zeichnung und Skulptur, Köln

1964

  • Geboren in Berlin

 

 

Beiträge zum SkulpturenRadweg

Adresse und Kontakt:


WWW: <nadiaschmidt.net>

 

zurück  |  nach oben  |  drucken